Überspringen zu Hauptinhalt

CNC-Drehteile in Nürnberg

Der Spezialist im Bereich CNC - MedizintechnikMusikinstrumentenbauSchreibgeräteherstellungMaschinenbauModellbauElektroindustrie

Das ehemalige Familienunternehmen Klaus Witt CNC-Drehteile blickt auf eine lange Historie zurück. Die Erfolgsgeschichte der heutigen Produktion für CNC-Lohnfertigung begann im Jahre 1906 und wird seit 2011 durch den neuen Inhaber Andreas Brand weitergeführt.

Seither setzen wir den Anspruch an uns selbst hoch: Ihre CNC-Projekte werden ausschließlich von ausgebildeten Fachkräften umgesetzt. Durch erstklassige CNC-Maschinen und brillante CNC-Messgeräte sowie modernste CAD/CAM-Software bieten wir unseren Kunden exzellente Qualität.  Seit 2018 sind wir  ISO 9001:2015 zertifiziert.

Wir sind Ihr Spezialist für ausgefallene, anspruchsvolle CNC-Arbeiten in ganz Deutschland, Österreich und Frankreich.

Unsere Zahlen sprechen für sich

0
Firmen ausgestattet
0
Mitarbeiter
0
Branchen
0
CNC-Maschinen

Unsere Zahlen sprechen für sich

0
Firmen ausgestattet
0
Mitarbeiter
0
Branchen
0
CNC-Maschinen

Ihre Ansprechpartner

Andreas Brand

09875/9689-383

andreas.brand@cnc-dreherei-brand.de

Jens Stellwag

09875/9689-389

jens.stellwag@cnc-dreherei-brand.de

Unsere Auszeichungen

Individuelle Fertigung Ihrer CNC-Teile

Wir sind Ihr Ansprechpartner für professionelle CNC-Arbeiten auf höchstem Niveau. Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich von der Qualität unserer Fertigung überzeugen.

Individuelle Fertigung Ihrer CNC-Teile

Wir sind Ihr Ansprechpartner für professionelle CNC-Arbeiten auf höchstem Niveau. Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich von der Qualität unserer Fertigung überzeugen.

Die Geschichte in Zahlen

Klaus Witt CNC Drehteile

1906

Georg Witt gründet eine Metall- und Galalithwarenfabrik.

1926

Als der Firmengründer 1926 verstirbt, machen sich die Söhne Ludwig, Fritz und Gustav – jeder für sich – mit Teilen aus dem Unternehmen selbstständig. Fritz Witt führt das Unternehmen, das heute noch besteht.

bis 1945

Die Firma „Fritz Witt Schrauben- und Facondreherei“ war als Spezialdreherei für Facondrehteile der Reisszeug-, Füllhalter und Patentstiftindustrie u.a. in Fürth in der Waldstraße ansäßig.

ab 1945

Nachdem amerikanische Streitkräfte das Anwesen in der Waldstraße besetzt hatten, erfolgte am 01. August 1945 ein Umzug mit der Belegschaft nach Nürnberg in die Holzschuherstr. Walter Witt, der Sohn von Fritz Witt, entwickelt Kugelschreiber, die bis in die späten 60er Jahre das Hauptgeschäft ausmachen.

1973

Walter Witt und seine Schwester Ulrike Rechlin übernehmen die Firmenleitung.

1996

Klaus Witt übernimmt als Komplementär die Firmenleitung von seinem Vater Walter, der bis zu seinem Tod 2001 aktiv als Kommanditist mitwirkt. Ulrike Rechlin scheidet aus der Firma aus.

2009

Klaus Witt macht sein Hobby, die Restauration antiker Möbelstücke, zum zweiten Standbein. Die Firma wird nun als “Klaus Witt CNC-Drehteile und Möbelrestauration e.K. geführt.

2011

Im Dezember 2011 übernimmt Andreas Brand die Firma und verlegt den Firmensitz an den jetzigen Standort nach Wolframs-Eschenbach. Gleichzeitig erfolgt die Umfirmierung in „Klaus Witt CNC-Drehteile e.K., Inhaber Andreas Brand.“

2018

Das Unternehmen Klaus Witt CNC-Drehteile unter der Führung von Andreas Brand zieht in ein neues Firmengebäude. Im gleichen Jahr erhält die Firma das Zertifikat iso 9001:2015, das ihre hohe Qualität offiziell bescheinigt.

Die Geschichte in Zahlen

Klaus Witt CNC Drehteile

1906

Georg Witt gründet eine Metall- und Galalithwarenfabrik.

1926

Als der Firmengründer 1926 verstirbt, machen sich die Söhne Ludwig, Fritz und Gustav – jeder für sich – mit Teilen aus dem Unternehmen selbstständig. Fritz Witt führt das Unternehmen, das heute noch besteht.

bis 1945

Die Firma „Fritz Witt Schrauben- und Facondreherei“ war als Spezialdreherei für Facondrehteile der Reisszeug-, Füllhalter und Patentstiftindustrie u.a. in Fürth in der Waldstraße ansäßig.

ab 1945

Nachdem amerikanische Streitkräfte das Anwesen in der Waldstraße besetzt hatten, erfolgte am 01. August 1945 ein Umzug mit der Belegschaft nach Nürnberg in die Holzschuherstr. Walter Witt, der Sohn von Fritz Witt, entwickelt Kugelschreiber, die bis in die späten 60er Jahre das Hauptgeschäft ausmachen.

1973

Walter Witt und seine Schwester Ulrike Rechlin übernehmen die Firmenleitung.

1996

Klaus Witt übernimmt als Komplementär die Firmenleitung von seinem Vater Walter, der bis zu seinem Tod 2001 aktiv als Kommanditist mitwirkt. Ulrike Rechlin scheidet aus der Firma aus.

2009

Klaus Witt macht sein Hobby, die Restauration antiker Möbelstücke, zum zweiten Standbein. Die Firma wird nun als “Klaus Witt CNC-Drehteile und Möbelrestauration e.K. geführt.

2011

Im Dezember 2011 übernimmt Andreas Brand die Firma und verlegt den Firmensitz an den jetzigen Standort nach Wolframs-Eschenbach. Gleichzeitig erfolgt die Umfirmierung in „Klaus Witt CNC-Drehteile e.K., Inhaber Andreas Brand.“

2018

Das Unternehmen Klaus Witt CNC-Drehteile unter der Führung von Andreas Brand zieht in ein neues Firmengebäude. Im gleichen Jahr erhält die Firma das Zertifikat iso 9001:2015, das ihre hohe Qualität offiziell bescheinigt.

An den Anfang scrollen